"Bank der Arbeitswertung und Entlohnung"

Process Institute

Zoe Kreye (Kanada)
Irene Izquierdo (Spanien)
Carlos Léon-Xjiménez (Peru)
Catherine Grau (Deutschland)

Process Institute produziert und verteilt über die gesamte Zeit des Festivals hinweg Geld mit und in der Öffentlichkeit. Mit einer mobilen Struktur, die sich der Ästhetik einer Bank bedient, performen sie visuell aufsehen-erregende Aktionen in mehreren Orten und Begeben-heiten von Braunschweig. Sie suchen dabei den Dialog mit den Passanten und untersuchen und analysieren mit ihnen:

  • das Phänomen nicht entlohnter Arbeit

  • wie Geld und Wertestellung funktionieren, kontrolliert und erstellt werden,

  • wie neue Wertsysteme erstellt werden und aufgrund neuer Definitionen Arbeit entlohnt werden können.

 

_MG_0320.JPG
_MG_0328.JPG
_MG_0329.JPG
_MG_0331.JPG
_MG_0332.JPG
_MG_0333.JPG
_MG_0334.JPG
_MG_0337.JPG
_MG_0344.JPG
_MG_0358.JPG
_MG_0372.JPG
_MG_0376.JPG
_MG_0379.JPG
_MG_0382.JPG
_MG_0386.JPG
_MG_0393.JPG
_MG_0394.JPG
_MG_0397.JPG
_MG_0400.JPG
_MG_0404.JPG
_MG_0407.JPG
IMG_1752.JPG
IMG_1755.JPG
IMG_1760.JPG
IMG_1763.JPG
IMG_1764.JPG
IMG_1769.JPG
IMG_1771.JPG